Abschlusstagung des Projekts

Scienze e Lingue – Naturwissenschaften und Sprachen

Wege des integrierten Lernens an italienischen, französischen und deutschen Schulen

Rom, 2.- 4. Dezember 2010

Auditorium des Convitto Nazionale “V. Emanuele II”

Website des Projekts: www.scienze-lingue.net

Hauptzweck der Abschlusstagung des Projekts “Scienze e lingue” (“Naturwissenschaften und Sprachen”) waren die Vorstellung und Verbreitung der Ergebnisse des modular aufgebauten didaktischen Projekts CLIL/EMILE – Naturwissenschaften, das während des Schuljahrs 2009/2010 an 13 italienischen, französischen und deutschen Schulen durchgeführt wurde.

Da die Reform der Sekundarstufe II die Unterrichtsmodule CLIL/EMILE in die Curricula bestimmter Fachrichtungen eingeführt hat, bot sich die Tagung als Gelegenheit zur Reflexion an, in deren Verlauf der Stand des CLIL/EMILE innerhalb der Schul- und Ausbildungssysteme der drei Partnerländer analysiert wurde, und zwar durch einen intensiven Meinungsaustausch zwischen Lehrern, Schulleitern, Vertretern der Institutionen und Fachkräften über die Qualitätsparameter der CLIL-Didaktik.

Das transnationale Projekt war Anlass für den Einsatz innovativer und konkreter didaktischer Strategien innerhalb eines disziplin- und kulturübergreifenden Rahmens und bot den teilnehmenden Lehrern die Möglichkeit einer kontinuierlichen peer-to-peer-Fortbildung im blended learning.

Die sehr breit gefächerte und unter Einbeziehung sowohl der Sprach- als auch der Naturwissenschafts-Didaktik geführte pädagogische Reflexion legte die Grundrisse eines pädagogischen CLIL-Modells im Bereich Naturwissenschaften nach einer sog. bottom-up-Logik fest: Die Ermittlung eines epistemisch-methodologischen Bezugsrahmens folgte, ausgehend von der Analyse der didaktischen Anwendung, dem Weg von der Praxis hin zur Theorie.

Die Tagung wurde eröffnet von den Botschaftern Deutschlands und Frankreichs, Herrn Michael H. Gerdts und M. Jean-Marc de La Sablière. Für Italien sprach in Vertretung der Ministerin Maria Stella Gelmini der Unterstaatssekretät Herr Giuseppe Pizza.

PROGRAMM

Broschüre zur Veranstaltung

DIE ERGEBNISSE

Buchvorstellung

“Scienze e Lingue. Percorsi di apprendimento integrato nelle scuole italiane, francesi e tedesche”, © Generaldirektion für Internationale Angelegenheiten – MIUR, November 2010

(Bitte klicken Sie auf das Bild, um die Publikation als .pdf herunterzuladen)

copertina scienze e lingue

DIE DIDAKTISCHE VERSUCHSREIHE

CD-ROM mit den an den einzelnen Schulen durchgeführten Arbeiten

(Bitte klicken Sie auf das Bild, um Datei herunterzuladen. Format ISO, kann unter Win7 o. ä. gebrannt werden)

cd scienze e lingue

KOORDINATION:

Fiorella Casciato, Koordinatorin des Projekts, MIUR – Generaldirektion für Internationale Angelegenheiten, Abteilung V

Link zur PPT-Präsentation

TECHNISCH-WISSSENSCHAFTLICHE BERATUNG:

Federica Ricci Garotti, Beraterin und Tutorin für den Bereich CLIL des Projekts, Universität Trient

Link zur PPT-Präsentation

Anna Pascucci, Beraterin und Tutorin für den naturwissenschaftlichen Bereich des Projekts, Präsidentin A.N.I.S.N. (Nationale Vereinigung der Lehrer für Naturwissenschaften)

Link zur PPT-Präsentation

Brigitte Hazard, Generalinspektorin des Französischen Bildungsministeriums

Link zur Vostellung der Module .pdf

DIE EUROPÄISCHEN FACHLEUTE:

Annie Lhérété, Generalinspektorin Lingue, Französisches Bildungsministerium

Link zu den Texten .pdf

Link zur PPT-Präsentation

Gerhard Bach, Universität Bremen

Link zur PPT-Präsentation

Gisella Langé, Inspektorin, USR Lombardia (Schulbehörde für die Region Lombardei)